Schmerzbehandlung durch Medi - Taping:
 

Was ist Medi-Taping?

Die neue, sanfte Form der Schmerztherapie (vormals Kinesio - Taping) wird in Deutschland erst seit kurzer Zeit praktiziert. Bei dieser Methode handelt es sich um eine Therapieform, bei der durch die Applikation des Medi-Tapes eine direkte Beeinflussung der Schmerzreflektoren möglich ist. Gleichzeitig kommt es durch Einflussnahme auf das zirkulatorische System zu rascherer Ausscheidung von Ödemflüssigkeit und Entzündungssekreten und damit zur Wiederherstellung des physiologischen Gleichgewichts in der Muskulatur. Die Behandlung ist schmerzlos und nebenwirkungsfrei und führt in einem hohen Prozentsatz zum völligen Abklingen auch seit langem bestehender Beschwerden im Bereich des gesamten Bewegungsapparates und auch bei Beschwerden von inneren Organen.
 

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Behandlung erfordert meistens mehrere Wochen. Bei akuten Beschwerden ist die Behandlungsdauer auch mal auf nur eine Behandlung beschränkt. Die Behandlung von chronischen Schmerzen kann sich über mehrere Wochen hinziehen. Bei einer Migränebehandlung muss zum Beispiel mit 4 bis 12 Wochen gerechnet werden.
 

Was muss ich bei der Behandlung bedenken?

Wenn Sie getapet werden möchten, sollten Sie sich bitte vorher nicht eincremen. Sie können mit dem Tape duschen oder baden, aber bitte nicht zu heiß und zu lange. Anschließend empfehle ich Ihnen das Tape nur abzutupfen, nicht zu rubbeln oder zu heiß zu fönen, am besten im Bademantel einige Zeit verweilen. Das Tape ist aus reiner Baumwolle mit einer elastischen Struktur, die bei Wärme ausleiert. Sollten sich beim Tragen die Enden lösen, überkleben Sie die Enden mit einem anderen Pflaster oder schneiden Sie die Enden einfach ab. Vorsicht, bitte nicht in die Haut schneiden. Wenn Sie das Tape ablösen wollen, so geht dies am besten, wenn Sie es während des Duschens entfernen. Sollte doch mal eine Allergie auftreten, was wirklich ausgesprochen selten auftritt, so entfernen Sie das Tape sofort und geben mir davon Kenntnis. Eine Medikation ist nicht nötig. Ein Kribbeln unter dem Tape ist kein Zeichen einer Allergie, sondern ein Zeichen von aktiviertem Stoffwechsel. Die Haut ist dann leicht gerötet. Wichtig ist, dass Sie sich viel bewegen. Vor allem in den Teilen, in denen Sie getapet wurden. Jede Bewegung ist eine Massage.
Bitte trinken Sie viel wegen der vermehrten Stoffwechselaktivität.
 

So sieht das MediTaping aus:


Knietape
Rückentape
Daumentape
u.v.m.