Bei der biologischen Krampfaderentfernung wird mit Einspritzung einer konzentrierten Kochsalzlösung (10% bzw. 27 %) in die Krampfader ein intensiver Reiz in derselben ausgelöst. Für den Patienten ist es ein Gefühl wie ein sehr starker Wadenkrampf, der jedoch nach ca. 1-3 Minuten abklingt.
Durch diesen Reiz (= künstlich erzeugter Verschluss)  kommen Selbstheilungskräfte in Gang, die die Krampfader innerhalb von 3-6 Monaten selbst auflösen - wie einen blauen Fleck.
Diese Methode - ursprünglich von Prof. Dr. Linser erarbeitet und jetzt von Dr. Köster wesentlich verbessert, macht die Entfernung einer Krampfader möglich ohne Narkose, ohne Chemie, ohne lästiges Wickeln, ohne Stützstrümpfe.
Außerdem ist das Risiko von Nebenwirkungen viel geringer als bei allen bisher angewandten Methoden.

Selbstverständlich habe ich die Ausbildung für diese Methode absolviert - bei Dr. Köster persönlich.

Die Kosten pro Bein betragen 300,-- Euro, Dauer der Behandlung incl. Kurzanamnese ca. 2 Stunden.

Termine nach Vereinbarung